Pflegetipps

WIE PFLEGE ICH DIE GRANIT ARBEITSPLATTE?

Zunächst sollten wir mit ein paar “Verkaufsargumenten” aufräumen:


1. Granit ist schnittfest. 
Das stimmt zwar, aber Ihre Messer werden schnell stumpf und die Platten durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln verschmutzt.
Um Ihre Messer und Arbeitsplatten zu schonen, raten wir zu geeigneten Unterlagen.


2. Granit ist hitzebeständig.
 Das stimmt nur bedingt. Natürlich brennt oder schmilzt eine Granitarbeitsplatte nicht.
Es kann aber zu dauerhaften Verfärbungen und/oder Rissen in der Oberfläche durch zu starke Hitzeeinwirkung kommen.
Stellen Sie auf keinen Fall Töpfe oder Pfannen direkt vom heißen Herd auf den Granit.


3. Granit ist kratzfest.
 Auch das ist nur bedingt richtig. Jedes Material auf der Welt wird durch härteres oder gleichhartes Material verkratzt, sonst könnten z.B. Diamanten nicht geschliffen werden.
Granit kann z.B. durch Sand (Quarz) verkratzt werden.


Tägliche Reinigung der Granit Arbeitsplatte


Obwohl Granit als pflegeleicht gilt, sollten gewisse Regeln bei der Reinigung und Pflege eingehalten werden.

Die meisten Hersteller tragen schon in der Fabrik auf Granit eine Imprägnierung auf, falls Ihre Arbeitsplatte nicht imprägniert wurde, sollten Sie es unbedingt vor der Montage tun.


Trotz Imprägnierung sollte Granit nicht vernachlässigt werden. Für die tägliche Reinigung Ihrer Granit Arbeitsplatte verwenden Sie am besten ein einfaches Tuch oder Schwamm und klares Wasser.
Sie können im Wasser etwas Wischpflege für Naturstein auflösen und das Tuch mit der Mischung befeuchten.


Am einfachsten ist es jedoch, die Arbeitsplatten mit einem Reinigungsspray für Naturstein und einem Küchenpapiertuch zu reinigen.
Diese speziellen Sprays entfernen oberflächliche Verschmutzungen und greifen die Imprägnierung nicht an.

Starke zitrus- oder essighaltige, sowie chemische Reiniger sollten Sie bei der Pflege von Granit nicht verwenden, da diese den Stein angreifen können.

Verwenden Sie auch keine Bleichmittel oder abrasive Reinigungspulver oder Reinigungspads.

Wenn Sie etwas auf der Arbeitsplatte verschütten, tupfen Sie es unverzüglich mit einem Papiertuch oder einem weichen Tuch ab. Wischen Sie also nicht über die Fläche, da Verschüttetes sich dadurch weiter verbreiten kann.


Gründliche Reinigung


Reinigen Sie Wein, Tomatensoße oder andere schwierige Flecken mit einer speziellen Reinigerpaste für Naturstein.


Öle und Fette zum Beispiel dringen schnell in den Granit ein und setzen sich dort fest; ist dies erstmal geschehen, lassen sich die Flecken mit Reinigungsmitteln allenfalls schlecht entfernen. Dann bleibt nur noch Abwarten. Denn diese Substanzen verdunsten beziehungsweise trocknen allmählich aus – bis sie vollständig verschwunden sind. Dieses kann aber mehrere Jahre dauern.


Wenn die Granit Arbeitsplatten vernachlässigt worden sind, müssen Sie einen Hochleistungssteinreiniger und Fettlöser verwenden, um Schmutz, Fett oder Schmieriges zu entfernen.


Diese Produkte sind konzentriert und zur Tiefenreinigung gedacht, ohne den Granit zu beschädigen. Es ist wichtig, die Anleitung des Herstellers genau zu befolgen.
Um diese speziellen Reiniger zu erhalten, wenden Sie sich an einen Natursteinhändler.


Zusätzliche Behandlung Ihrer Granit Arbeitsplatten


Alle paar Jahre sollten Sie, wenn es nötig ist, eine tiefenwirksame Reinigung und Versiegelung durchführen. Dies ist wichtig, damit die Granit Arbeitsplatten ein Leben lang halten.


Die Imprägnierung macht die Arbeitsplatte öl-, fett- und wasserabweisend. Dadurch werden Flecken weitgehend verhindert bzw. sind leichter entfernbar.
Das Aussehen der Granit Arbeitsplatte verändert sich nicht, manche können etwas dunkler werden.


Diese Versieglung ist für polierte Oberflächen, genauso geeignet wie für raue.
Die Haltbarkeit bleibt ca. 3-4 Jahre bestehen je nach Dichte es Hartgesteins. Spätestens jedoch, wenn man sieht, dass die Platte wieder Wasser aufnehmen kann.


Wichtig: Nutzen Sie zur Pflege vom Granit stets spezielle Produkte für Naturstein und polieren Sie die Arbeitsplatte nicht mit handelsüblichem Öl.